Kindergarten Chatka Puchatka, Polen - 2016
Geschrieben von Christiane und Katja

Die Zeit rast – wie schon berichtet waren wir am Mittwoch, Donnerstag und Freitag dann bei Dorota in der Gruppe der 5jährigen Kinder. Der Tagesablauf war ähnlich wie bei Izabela, hier mal ein grober Ablauf:

  • Gruppenraum 018.00 Uhr: Wir kommen an, die Kinder stellen sich in Zweierreihen auf, gehen zur Toilette und waschen Hände. Außerdem wird der Tisch zum ersten Frühstück gedeckt.
  • Direkt im Anschluss ist Frühstück. Alle sind leise und wer fertig ist, schiebt den Teller weg und bedankt sich.
  • Nach dem Frühstück stellen sich alle in Zweierreihen auf und wir gehen Zähne putzen.
  • Ca. 9.00 Uhr: Es wird sich auf dem Teppich versammelt und es gibt das erste Angebot des Tages. Je nach dem was besprochen wurde, wird dazu meist ein Angebot am Tisch gemacht.
  • Nach dem Angebot kommen dann verschiedene Personen von außerhalb: Zum Beispiel die Tanzlehrerin, Englischstunde, ...
  • Danach ist manchmal noch etwas Freispiel.
  • Ca. 11.00 Uhr: Alle stellen sich in Zweierreihen auf und gehen zur Toilette. Hinterher gibt es das zweite Frühstück.
  • Wenn alle fertig sind, wird das Angebot weiter zu Ende geführt. Dann ist noch kurz Freispiel.
  • Ca. 12.15 Uhr: Die Kinder ziehen sich warm an. Wenn alle angezogen sind, stellen sie sich in Zweierreihen auf und gehen eine Treppe nach draußen.
  • Ca. 13.15 Uhr: Alle Kinder gehen in Zweierreihen nach drinnen, ziehen sich aus, versammeln sich auf dem Teppich bis alle da sind. Stellen sich erneut in Zweierreihen auf, gehen zur Toilette und waschen Hände.
  • 14.00 Uhr: Es gibt Mittagessen.

Gruppenraum 02Zusammenfassend kann man sagen, dass die Kinder sehr viel sitzen und zuhören oder einer Aufgabe nachgehen. Für uns erscheint das alles schon sehr schulisch, da wir diese Form der Bildung nicht aus dem Hamburger Kindergärten kennen.

Wenn die Kinder den Raum gemeinsam verlassen haben und zurückkehren, ist für alle ganz klar, dass man sich auf dem Teppich versammelt. Oft sitzen die Kinder im Kreis. Nach wie vor wird so gut wie gar nicht gestritten und die Kinder sind unheimlich gehorsam und sehr, sehr fair zueinander!! Wir verstehen die Sprache zwar nicht, aber es gibt kaum Streit oder Beschwerden über jemanden.

Nun also etwas zu dem Alltag, den wir am Mittwoch, Donnerstag und Freitag bei Dorota erlebt haben:

Nun freuen wir uns aufs Wochenende und auf die letzten zwei Arbeitstage im Kindergarten „Chatka Puchatka“. Montag werden wir mit Dorota die Englischstunden machen und Dienstag geht es nochmal zu Izabela in die Gruppe.

Liebe Grüße von Christiane und Katja aus dem heute sonnigen Wolów!

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieses Angebotes. Mit der weiteren Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies im Browser eingesetzt werden. Weitere Informationen ...