Kindergarten der Deutschen Schule Lissabon

Deutsche KIta LissabonDie Deutsche Schule Lissabon ist eine anerkannte Deutsche Auslandsschule. Der Kinder­garten besteht aus fünf Kinder­garten­gruppen, zwei Vorschul­gruppen und vier Nachmittags­gruppen.

Der Kindergarten arbeitet in altersgemischten Gruppen für Kinder von 3 – 6 Jahren. Ziel ist die ganzheitliche Förderung des Kindes. Im Vordergrund steht ein Bildungsverständnis, das auf den Pfeilern des Bildungsplanes aufgebaut ist.

pdfProjektbescheibung Kindergarten Lissabon.pdf

In diesem Bereich schreiben unsere AustauschteilnehmerInnen während ihres Aufenthaltes in dieser Kita und berichten über ihre Erlebnisse und Erfahrungen.

Kindergarten der Deutschen Schule Lissabon - 2016
Geschrieben von Johanna und Gunda

Abflug 6:00 Uhr – Gate A 23 am 29.09.2016 – Zielflughafen Lissabon

Die erste Hürde des Tages : Sicherheitskontrolle am Flughafen Hamburg. Eigentlich kein großes Problem, wenn man sich an die Vorschriften hält. Johanna passiert zuerst die neuen Ganzkörperscanner- alles gut. Gunda folgte, das Display der Sicherheitsangestellten zeigt „rot“.
Problem erkannt – Problem gebannt, es war nur der Gürtel.

Kindergarten der Deutschen Schule Lissabon - 2015
Geschrieben von Katja

Ich berichte nochmal kurz von den vergangenen Tagen auf der Arbeit: Am Mittwoch waren wir wie schon berichtet, einkaufen. Eigentlich nichts Besonderes. In Zweier – Grüppchen ging es zum Supermarkt, der nur Obst und Gemüse hat und wir haben alles für die Kürbissuppe, die wir Freitag mit den Kindern machen wollten, eingekauft.

Am Donnerstag haben wir dann Geburtstag von einem Jungen gefeiert. Die portugiesischen Familien backen meistens nicht selber, sondern kaufen eine extra für das Kind angefertigte Torte. So gab es also, anders als sonst, einen wunderschön gedeckten Frühstückstisch.

Kindergarten der Deutschen Schule Lissabon - 2015
Geschrieben von Katja

Die Zeit hier in Portugal neigt sich so langsam dem Ende zu... die Tage sind gezählt und es gibt sowohl auf der Arbeit als auch in der Freizeit noch viel zu tun!

Aber erstmal zur letzten Woche. Dort war ich ja bei den „Marienkäfern“. Zur Erinnerung: Eine Gruppe 3 bis 5-Jähriger, die allesamt kaum Deutsch sprechen bzw. verstehen. Im Laufe der Woche hatte ich das Gefühl, wenn die Kinder mit einem Problem zu mir kamen und mir dies auf portugiesisch erzählten, dass ich sie schon sehr gut verstehen und ihnen weiterhelfen konnte.

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieses Angebotes. Mit der weiteren Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies im Browser eingesetzt werden. Weitere Informationen ...