Jetzt bewerben für Athen 2021 – es sind noch Plätze frei!
Sprechen Sie uns gerne darauf an.

Projeto Dorcas in Bonfim, Brasilien

Projecto DorcasDas Projekt Dorcas betreut Kinder einer Favela in der Metropolregion Curitiba und wird bereits von Spendengeldern der Kirchengemeinde Altona - Ost unterstützt. Die Umsetzung des Musikprojektes findet in Form eines Austausches zwischen PädagogInnen aus Hamburg und PädagogInnen aus Brasilien statt.

Unsere Pädagoginnen gehen für 4 Wochen nach Curitiba, arbeiten dort im Dorcas Projekt mit und bringen sich aktiv in die Arbeit mit den Kindern ein. Im Gegenzug besuchen uns die Musikpädagoginnen aus Brasilien und arbeiten in den Hamburger Kitas mit.

pdfProjektbeschreibung Projeto Dorcas Brasilien.pdf

In diesem Bereich schreiben unsere AustauschteilnehmerInnen während ihres Aufenthaltes und berichten über ihre Erlebnisse und Erfahrungen.

Projeto Dorcas in Bonfim in Brasilien - 2016
Geschrieben von Wilma W. & Petra

19.00 Uhr Jugendgottesdienst in der Communidade Lutterana do Redentor. Wieder einmal wurden wir sehr freundlich von der Gemeinde begrüßt und waren mittendrin in einem sehr lebhaften, mit Gitarre und Schlagzeug untermaltem Gottesdienst.

Projeto Dorcas in Bonfim in Brasilien - 2016
Geschrieben von Christina Surén

Aufgrund der positiven Erfahrungen und der guten inhaltlichen Zusammenarbeit, ist auch für das Jahr 2016 ein Austausch mit jeweils drei weiteren Hamburger Kita Leitungen und drei brasilianischen Pädagoginnen geplant.

Ziel des Aufenthaltes der PädagogInnen, sowie während des Gegenbesuchs in Brasilien ist die Mitarbeit in den Einrichtungen vor Ort und die aktive Arbeit mit den Kindern. Sie vermitteln weiterhin ihre Kenntnisse über das Leben der Kinder in ihrer Heimat und gestalten einen Austausch darüber, wie sie und ihre Familien leben und was sie essen, wo die Kinder zur Schule gehen, wie und was sie spielen, welche Lieder sie singen, welche Feste sie feiern und vieles mehr.

Projeto Dorcas in Bonfim in Brasilien - 2015
Geschrieben von Maren Dietz

Ich war im Sommer 2015 mit dem Austauschprogramm des Kita-Werks Altona-Blankenese als Kita-Leiterin in Brasilien. Ich suchte die Erfahrung, in einem Projekt mitzuarbeiten und in eine völlig andere Kultur einzutauchen.

Ich wollte erleben, wie es ist fremd zu sein. Dazu war das Austauschprogramm ideal. Vier Wochen arbeitete ich dort in dem Projekt, drei Wochen hängte ich an, um im Land zu reisen.

Ich war tief beeindruckt, wie positiv die Brasilianer das Leben sehen. Wie herzlich und gläubig sie sind!

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieses Angebotes. Mit der weiteren Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies im Browser eingesetzt werden. Weitere Informationen ...